Zurück

Zurück

 

Tour zu den Schlössern im Münsterland

Die Osterferien 2004 waren geprägt von Arbeit - wie immer. Und dennoch konnte ich nicht alles schaffen, so wie ich es mir vorgenommen hatte. Trotz alledem willigte ich nur allzu gerne in Christines Vorschlag ein, am letzten Ferientag, dem ersten richtig schönen Tag mit "Cabriowetter", einen kleinen Ausflug zu den Schlössern des Münsterlandes zu machen.

Solch eine Tagestour kann natürlich nur zu einigen wenigen der vielfältigen und zahlreichen Herrensitze dieser Landschaft führen. Wir fuhren zunächst zu Haus Rüschhaus, wo Annette von Droste Hülshoff 20 Jahre ihres Lebens verbrachte, bevor sie dann wegen ihrer schwachen Konstitution und einer latenten Lungenkrankheit diesem Landstrich endgültig den Rücken kehrte und auf die Insel Mainau zog, wo sie auch starb. Haus Rüschhaus - um das gleich vorweg zu sagen - gefiel Christine und mir bei weitem am besten von allen Herrenhäusern, die wir besuchten. Es hat etwas anheimelnd Familiäres und Gemütliches an sich, so dass man am liebsten gleich dort einziehen möchte... aber dafür müsste man die finanziellen Mittel eines Drosten (so heißen die Grafen im Münsterland) haben. Annettes Vater war ein Droste und kaufte seiner Tochter, die, wie sich abzeichnete, ein ewiges Fräulein werden würde, Haus Rüschhaus, damit sie abgesichert sei. Nett, nicht wahr?

Die zweite Station war Annette von Droste Hülshoffs Geburtshaus: Burg Hülshoff. Eine prächtige Anlage und schon eine richtig eindrucksvolle Burg, aber dennoch nicht so schön wie Rüschhaus. Allein mit dem wunderbaren Rabattengarten dort kann sich auch die große Parkanlage von Burg Hülshoff bei weitem nicht messen.

Weitere Stationen führten zu Schloss Senden und schließlich zur Burg Vischering, dem wohl besterhaltensten und prachtvollsten Wasserschloss des Münsterlandes. Hier unten im Album sind die Schautafeln zu sehen, die besser als ich erklären können, was man dort so alles sehen kann.

Es war ein wunderbarer Auflug mit jeder Menge Sonne, so dass wir auch noch auf der abendlichen Heimfahrt offen und in kurzen Ärmeln fahren konnten. Ein Cappuccino bei unserem Leib-und Magen-Italiener in Verl rundete den schönen Tag ab.

Hier nun eine kleine Bilderserie dieses Tages. Klicken Sie die einzelnen Bilder an, um eine Vergrößerung in einem neuen Fenster zu sehen.

muensterland01.jpg
muensterland01.jpg
muensterland02.jpg
muensterland02.jpg
muensterland03.jpg
muensterland03.jpg
muensterland04.jpg
muensterland04.jpg
muensterland05.jpg
muensterland05.jpg
muensterland06.jpg
muensterland06.jpg
muensterland07.jpg
muensterland07.jpg
muensterland08.jpg
muensterland08.jpg
muensterland09.jpg
muensterland09.jpg
muensterland10.jpg
muensterland10.jpg
muensterland11.jpg
muensterland11.jpg
muensterland12.jpg
muensterland12.jpg
muensterland13.jpg
muensterland13.jpg
muensterland14.jpg
muensterland14.jpg
muensterland15.jpg
muensterland15.jpg
muensterland16.jpg
muensterland16.jpg
muensterland17.jpg
muensterland17.jpg
muensterland18.jpg
muensterland18.jpg
muensterland19.jpg
muensterland19.jpg
muensterland20.jpg
muensterland20.jpg
muensterland21.jpg
muensterland21.jpg
muensterland22.jpg
muensterland22.jpg
muensterland23.jpg
muensterland23.jpg
muensterland24.jpg
muensterland24.jpg
muensterland25.jpg
muensterland25.jpg
muensterland26.jpg
muensterland26.jpg
muensterland27.jpg
muensterland27.jpg
muensterland28.jpg
muensterland28.jpg
muensterland29.jpg
muensterland29.jpg
muensterland30.jpg
muensterland30.jpg
muensterland31.jpg
muensterland31.jpg
muensterland32.jpg
muensterland32.jpg
muensterland33.jpg
muensterland33.jpg
muensterland34.jpg
muensterland34.jpg
muensterland35.jpg
muensterland35.jpg
Zurück

Zurück

 
Zur Meissner Homepage

Zu Frithjofs MX-5 Seite

 

© Frithjof Meissner, Kaunitz, Germany, 2004.